Medi­en­mit­teilung vom 06. März 2019

Offen­er Brief: Übernehmt Ver­ant­wor­tung

Liebe FDP, wir müssen reden!

Über die Zukun­ft, wie lib­erale Klimapoli­tik aussieht und eure Rolle in diesem Land. Während ihr aus Angst, junge Wäh­lende zu ver­lieren einen Kur­swech­sel in der Klimapoli­tik ankündigt, versenkt ihr im Par­la­ment schon am zweit­en Tag der neuen Leg­is­latur sämtliche klimapoli­tis­che Vorhaben. Und das, obschon es doch eigentlich auch genau dieser Kli­maschutz ist, welch­er ihr zu wollen vorgebt: Ein staat­squoten­neu­trales Lenkungssys­tem.

Als tra­di­tion­sre­iche und einst staat­stra­gende Partei: Übernehmt Ver­ant­wor­tung – oder seid wenig­stens ehrlich und sagt, dass ihr den exakt gle­ichen Kli­ma-Kurs wie die SVP fahrt. Wenn ihr bei­des nicht wollt, tretet zurück. Denn gewählt wur­det ihr, um Lösun­gen für Prob­leme zu erar­beit­en. Eure «nach-mir-die-Sint­flut-Poli­tik» ist deplatziert; und für uns Jun­gen inakzept­abel! Eure Hal­tung ist ent­täuschend und ernüchternd. Wir hät­ten mehr erwartet von dem selb­ster­nan­nten «lib­eralen Orig­i­nal». Wir hät­ten erwartet, dass euer Wort etwas zählt. Dass Tat­en fol­gen, dass ihr lib­erale Mass­nah­men unter­stützt und dass euch die Zukun­ft unseres Plan­eten nicht egal ist und dass auch ihr den wis­senschaftlichen Kon­sens anerken­nt. 27 Nobel­preisträgerIn­nen gle­icher­massen wie ange­se­hene ÖkonomIn­nen haben eine klare Hal­tung zu ein­er Kli­mas­teuer. Wieso habt ihr eine andere?

Wir laden euch ein: Redet mit uns mit. Wir wür­den gerne ver­ste­hen, wie der FDP-Plan aussieht – und noch viel mehr: Welche Mass­nah­men ihr jet­zt ins Par­la­ment brin­gen wollt. Wie ihr damit das Paris­er Kli­maabkom­men erfüllt und wann genau ihr gedenkt, endlich zu Han­deln.

Deshalb laden wir eure zwei führen­den Klimapoli­tik­er und ‑Poli­tik­erin­nen ein: Wir organ­isieren für euch gerne ein öffentlich­es Podi­um, wo ihr zusam­men mit Ökonomen, Umwelt- und Kli­mawis­senschaftlern auf einem Podi­um disku­tieren kön­nt – und eure Vorstösse für mehr Kli­maschutz präsen­tieren kön­nt.

Noch haben wir Hoff­nung. Hoff­nung, dass auch die FDP endlich erken­nt, dass wir nur einen Plan­eten haben und heute han­deln müssen – weil es mor­gen zu spät ist.

Nach­haltige Grüsse

Junge Grün­lib­erale Schweiz

bob-blob-ycw4yxhrwhm-unsplash

Kon­takt

Tobias Vögeli, Co-Präsi­dent JGLP Schweiz:
+41 78 743 53 99

tobias-voegeli
Verwandte Projekte

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X