Mit­gliederver­samm­lung vom 19. Juni 2021

DIE JUNGEN GRÜNLIBERALEN SETZEN SICH FÜR DIE EHE FÜR ALLE EIN

Die Jun­gen Grün­lib­eralen Schweiz haben auf ihrer Mit­gliederver­samm­lung am 19. Juni 2021 die Parole zur Abstim­mung über die «Ehe für alle» gefasst. Ein-stim­mig stimmten sie der grün­lib­eralen Vor­lage zu. Auch die «Volksini­tia­tive zur Ein­führung der Indi­vid­u­albesteuerung», die von der pro­gres­siv­en Partei­ju-gend immer mit Überzeu­gung unter­stützt wurde, wurde mit gross­er Mehrheit unter­stützt. Die anwe­senden Mit­glieder sagten eben­falls Ja zu einem Posi­ti-onspa­pi­er zum The­ma «Mod­erne Lebensmodelle».

Mit der Ehe für alle, der Indi­vid­u­albesteuerung und dem neuen Posi­tion­spa­pi­er «Mo-derne Lebens­mod­elle» standen an der MV der Jun­gen Grün­lib­eralen Schweiz (JGLP) Gle­ich drei gesellschaft­spoli­tis­che The­men auf der Trak­tanden­liste. Den An-fang machte die Arbeits­gruppe, die das neue Posi­tion­spa­pi­er «Mod­erne Lebens­mo-delle» der Jun­gen Grün­lib­eralen der Mit­gliederver­samm­lung vorstellte. Das Papi­er befasst sich mit The­men wie der Gle­ich­be­hand­lung ver­schieden­er Fam­i­lien­mod­elle, der Vere­in­barkeit von Beruf und Fam­i­lie sowie ein­er Analyse des aktuellen AHV-Sys­tems. Weit­ere Infor­ma­tio­nen fol­gen in ein­er sep­a­rat­en Medienmitteilung.

Es ist Zeit für echte Gleichberechtigung

Nach einem sehr aus­führlichen Vor­trag von Jere­my Borel (Mit­glied des Vor­standes der JGLP Genf) haben sich die anwe­senden Mit­glieder ein­stim­mig für den Gesetz-entwurf zur «Ehe für alle» aus­ge­sprochen. «Für die JGLP ist dies ein klar­er und längst über­fäl­liger Schritt in Rich­tung Gle­ich­berech­ti­gung für die LGBTQIA+ Com­mu-nity.» meinte Tobias Vögeli, Co-Präsi­dent der JGLP Schweiz nach der Abstim­mung. Die Jung­partei werde sich auch in Zukun­ft für die Gle­ich­stel­lung aller Bürg­erin­nen und Bürg­er ein­set­zen, so Vögeli weit­er. Ein näch­ster Schritt sie die Öff­nung der Adop­tion für alle Paare, ganz gle­ich welch­er sex­uellen Ori­en­tierung sie ange­hören würden.
Die Geset­zesvor­lage entspringt ein­er Par­la­men­tarische Ini­tia­tive der Bern­er GLP-Nation­al­rätin Kathrin Bertschy, die den Vorstoss bere­its 2013 einreichte.

Logis­che Kon­se­quenz und wichtiges State­ment für die Gleichstellung

Schlussendlich bestätigte die Mit­gliederver­samm­lung, was sie mit der Annahme des Posi­tion­spa­piers «Mod­erne Lebens­mod­elle» bere­its unter­stütze, näm­lich die Ein­füh-rung der Indi­vid­u­albesteuerung. «Die Ini­tia­tive trägt dazu bei, die Gle­ich­stel­lung von Mann und Frau in der Schweiz ein gutes Stück voran zu tra­gen», argu­men­tierte Tobias Vögeli. Die Nachteile, welche Paaren durch die aufgezwun­gene gemein­same Besteuerung entstün­den, seien nichts anderes als diskriminierend.

Kon­takt

Tobias Vögeli, Co-präsi­dent jglp Schweiz:

+41 78 743 53 99

tobias.voegeli@grunliberale.ch

tobias-voegeli
Verwandte Projekte

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X